Interessengemeinschaft-Seilsport
Navigation  
  Startseite
  Aktuelle Infos
  Über uns
  Ausrüstung
  Aktivitäten - Vorplanung 2017
  "Face First" - Hall of Fame
  Bildergalerien 2017
  Bildergalerien 2016
  Bildergalerien 2015
  Bildergalerien 2014
  Bildergalerien 2013
  Bildergalerien 2012
  Bildergalerien 2011
  Bildergalerien 2010
  Bildergalerien 2009
  Zum Gedenken an Heinz
  Knotenkunde
  => Bucht und Auge
  => Überhandknoten
  => Achtknoten
  => Kreuzknoten & Co
  => Klemmknoten
  => Mastwurf & Co
  => Trompetenstich
  => Palstek
  => Wurfknoten
  => Zimmermannsschlag
  Verwendetes Material
  Fehlerquellen beim Seilsport
  Behelfsmäßige Rettung
  Übungsdummy - Rettungsübungen
  Lektüre
  Gästebuch
  Kontakt
  Impressum
  Verlinkungen
Achtknoten

Achtknoten



(Der) Achtknoten oder (Die) Endacht
bzw. Figure of 8, Stopper Knot
Der Achtknoten wird beim Abseilen etwa 1-2 Meter
vom Seilende eingeknotet, um auf das nahende Ende
des Seils aufmerksam zu machen.
Hierdurch wird der Achtknoten zur sogenannten Endacht.


  

(Die) Endacht in Aktion
Beim Klettern sollte der Sicherungsposten ebenfalls eine Endacht, etwa 1-2 Meter
vom Seilende, einknoten. Damit bei einem eventuellen Sturz des Vorsteigers
das Seilende nicht unbemerkt durch das benutzte Sicherungsgerät rutschen kann.



(Der) Achterknoten
bzw. Heuknoten, Figure of Eight Loop
Bestehend aus einer Bucht welche mit einem 
Achtknoten versehen wurde.
Der Achterknoten ist einer der sichersten Knoten die
im Seilsport Verwendung finden. Er lässt sich, wenn
er "sauber" gelegt wurde, auch wieder leicht öffnen.



(Fix)- Seil angeschlagen für
Abseil & Aufsteigeübungen im Naturfels:
Mastwurf auf HMS-Karabiner &
Achterknoten auf HMS-Karabiner


(Fix)- Seile angeschlagen für
Abseil & Aufsteigeübungen an einem Balken aus Holz:
Achterknoten & Mastwurf aufKarabiner "D"-Form
beide Seile mit Bandschlingen am Holzbalken angeschlagen


(Fix)- Seil angeschlagen für
Abseil & Aufsteigeübungen an einem Geländer aus Eisen:
Mastwurf auf HMS-Karabiner & Achterknoten auf HMS-Karabiner
 
beides mit Bandschlingen am Geländer angeschlagen

Links oben sieht man eine zusätzliche Sicherungsmöglichkeit.
Hier kann sich der Aspirant vor dem Übersteigen des Geländers
zusätzlich sichern oder er kann via einem zweiten Seil über HMS Knoten
 von einem Sicherungsposten kontrolliert Abgeseilt werden.


Knoten zur Lastverteilung
bzw. Achter mit zwei Augen, Achter mit zwei Schlingen



Achterknoten zum Seilverlängern mit
einem Auge zur Selbstsicherung

Diese Technik findet ihre Verwendung vorrangig in der Speläologie.
Sie sollte nur mit Statkseil ausgeführt werden, damit der später
anstehende Aufstieg leichter von statten geht.
(Zur besseren Darstellung wurde hier blaues Bergseil und weißes Statikseil verwendet)


(Der) Neunknoten
bzw. Figure of Nine
Der Neunknoten ähnelt dem Achtknoten, nur
mit einer zusätzlichen Umwicklung mehr.
Er sieht aber keinesfalls wie eine "Neun" aus.  



(Der) Neunerknoten
bzw. Figure of Nine Loop
Der Neunerknoten findet seinen Einsatz beim Bau von
Seilbahnen mit Textilseil. Er lässt sich nach der
Nutzung leichter öffnen als der Achterknoten.


                                                                    Seite aktuallisiert am 24.05.2012
Neuigkeiten  
  Hallo Seilsportler !

02.04.2017 Urbex-Tagestour
"Höhlen, Felsen & Ruinen"

27.03.2017 Werk-H
Lale & Emilio Spezial

24.03.2017 Lehrgang ERHT
im Hause Bornack / Hochwerk Marbach

22.03.2017 Zu Gast bei MD-Textil

11. & 12.03.2017 Werk-H
Seilsportliches Wochenende

03.+04.03.2017 Night & Day
Übungen am Seil mit der
S+M+S-Connection aus KA

19.02.2017
Axel Spezial - Übungen in der SRT

12.02.2017 Einsteigerübungen
im Werk-H
Wir freuen uns mit Vanessa über ihre erbrachten Leistungen.
Weiter so !!!

05.02.2017 Retten & Bergen
Werk-H

22.01.2017 Aktion im Werk-H
Ausrüstungkontrolle und
technische Übungen

08.01.2017 seilsportlicher
Jahresbeginn im
Felsengarten Hessigheim
Pascal schafft den Einzug
in unsere "FaceFirst-Hall
of Fame". Glückwunsch !

29.12.2016 Werk-H
Urban Exploration

18.12.2016 Werk-H
Jahresabschluss

09.+10.12.2016 Filmprojekt
Starship Troopers - German Division,

08.12.2016 Klaus
im Hochwerk Marbach
Lehrgang "Hängetrauma".

13.11.16 Felsengarten Hessigheim. Den Seilsportlern Domenik & Sebastian gelingt der Einzug in unserer "FaceFirst-Hall of Fame"

12.11.2016 technische Übungen im Werk-H.

06.11.2016 Werk-H Rolf Spezial

04.11.2016 Neues Material
unter: Riggingplates

20.10.2016 Klaus & Lukas
im Hochwerk Marbach

16.10.2016 Urbex-Spezial
T5 Geocaching an einer
Brücke sowie einer Burgruine

25.09.2016 Werk-H
Einsteigerübungen

18.09.2016 Werk-H
Lehrgang mit Feuerwehrkameraden
der FFw Alt-Saarbrücken, Löschgruppe 11

11.09.2016 Werk-H
Jörg Spezial an der "Tortour 3"

28.08.2016 Werk-H
Neue Herausforderungen
für unsere Kandidaten

21.08.2016 Übungen im Werk
Wir freuen uns mit unseren Neueinsteigern Lea, Marisa, Hermann & Tobias über die gezeigten Leistungen.

20.08.2016 Benjamin Spezial

20. + 21. August 2016
jeweils ab 10.00 Uhr
Übungen im Werk

10.07.2016
Kistenklettern & Abseilübungen
im Werk-H

25.06.2016
Mundus subterraneus
Grotte de la Malatier - F
Peter & Klaus auf Höhlentour

13.06.2016
Einsteigerübungen im Werk

04.06.2016
Werk-Hassmersheim
Urbex & Nachtübung

29.05.2016
Felsengarten Hessigheim
Herzlichen Glückwunsch an Michael der den Einzug in unsere Face First - Hall of Fame geschafft hat !
Dank an alle spontan teilnehmenden Gäste im Felsengarten. Euer Mitwirken hat uns große Freude bereitet !!

21.05.2016
Werk-H - Technische Übungen

01. Mai 2016
Mundus subterraneus
"Grube Funkelstein"

30.04.2016
Werk-H Vorübungen zum 01.Mai
Wir freuen uns mit Michael & Linus über ihren Einstand

24.04.2016
Werk-H - Techniken am Seil
Wir freuen uns mit Tamara & Finn über die gezeigten Leistungen.
Weiter so !!!

06.04.16 Werk-H
Kai Spezial

03.04.2016 Werk-H
Tipps & Tricks für Untertage
 
Werbung  
   
Gedenken  
  Wir trauern um unseren Kameraden & Seilsportler Heinz , welcher am 10.09.2010 nach langer Krankheit verstarb.  
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=