Interessengemeinschaft-Seilsport
Navigation  
  Startseite
  Aktuelle Infos
  Über uns
  Ausrüstung
  Aktivitäten - Vorplanung 2017
  "Face First" - Hall of Fame
  Bildergalerien 2017
  Bildergalerien 2016
  Bildergalerien 2015
  Bildergalerien 2014
  Bildergalerien 2013
  Bildergalerien 2012
  Bildergalerien 2011
  Bildergalerien 2010
  Bildergalerien 2009
  Zum Gedenken an Heinz
  Knotenkunde
  Verwendetes Material
  => Helme
  => Schutzbrillen
  => Mobile Lichtquellen - Kopfscheinwerfer
  => Mobile Lichtquellen - Taschenlampen
  => Mobile Lichtquellen - Laternen
  => Karabiner
  => Materialkarabiner
  => Schraubglieder
  => Abseilachter
  => Abseilgeräte
  => Seilbremsen, Stichtplatten, Bremsplatten
  => Seilklemmen
  => Seilrollen
  => Flaschenzüge
  => Riggingplates
  => Swivel - Drehwirbel
  => Seilschutz
  => Seilschutz - Industriell
  => Leitern
  => Greifzug
  => Haken & Ösen
  => Erste Hilfe & Co
  => Notfallausrüstung
  => Rettungsausrüstung
  => Taschenmesser
  => Funk & Fernmeldeeinrichtungen
  => Funk & Fernmeldeeinrichtungen II
  Fehlerquellen beim Seilsport
  Behelfsmäßige Rettung
  Übungsdummy - Rettungsübungen
  Lektüre
  Gästebuch
  Kontakt
  Impressum
  Verlinkungen
Erste Hilfe & Co
Erste Hilfe & Co

Jedermann (und Frau) der (die) sich mit dem Seilsport
auseinandersetzt, sollte sich auch ein wenig mit der
Ersten Hilfe beschäftigen.
Denn beim Seilsport kann es doch sehr schnell zu kleinen
und auch leider zu größeren Blessuren kommen.
Schnell geraten z.B. die Hände in Mitleidenschaft wenn,
das Seil zu schnell durch die Sicherungs-oder Abseilgeräte  
gleitet und das ganze auch noch ohne Handschuhe passiert.
Auch beim Marsch durch´s Gelände ist der Eine oder
Andere gestolpert oder auch schon umgeknickt.
In solchen oder anderen Fällen ist es schon toll wenn
man sich selbst oder auch anderen helfen kann.

Hier stellen wir nun Gerätschaften vor,
die uns zur Verfügung stehen.



Erste Hilfe Set  "mit Umverpackung, frisch aus dem Laden"


Erste Hilfe Set


Erste Hilfe Set  "Innenansicht"
Ohne Schleichwerbung machen zu wollen, uns hat das
Erste Hilfe Set aus dem DM-Markt überzeugt.
Mit seiner handliche Größe von ca. 150 x 100 x 70 mm und einem Gesamt-
gewicht von ca. 146 Gramm passt es in wirklich jeden Rucksack
und auch bequem in die Beintaschen von Army-Style-Hosen.
Zudem sind noch zwei Klettbänder angebracht z.B. für
eine schnelle Montage an einem Fahrradlenker.
Ach ja, nicht zu vergessen der Preis: 4,95 €



KFZ-Verbandkasten, zum "Ausschlachten"
In vielen Supermärkten gibt es komplette KFZ-Verbandkästen, für unter 10,- €,
zu kaufen. Hier findet der sparsamme Seilsportler und Ersthelfer auch die
wichtigsten Teile für ein selbst zusammengestelltes Erste Hilfe Set. 


Rettungsdecke
Eine Rettungsdecke ist eine dünne, reißfeste und wasserdichte  Folie,
die in der Ersten Hilfe dazu verwendet wird, verunglückte Personen
vor Unterkühlung, Nässe oder Wind zu schützen.
Ein praktischer Helfer nicht nur bei Verkehrs-, Betriebs-, Ski- & Bergunfällen.
Weitere Verwendungsmöglichkeiten der Rettungsdecke bieten sich auch an als:
Signalgeber, Schattenspender, Sichtschutz, mit der Silberseite nach außen kann
auch ein Zelt oder Auto vor starker Sonneneinstrahlung geschützt werden;
Wir empfehlen: Die Rettungsdecke im Helm mit doppelseitigem Klebeband
befestigen, so ist sie immer schnell zur Hand.




Rettungsdecke
Blizzard Compact Blanket - 2lagig

Eine Rettungsdecke ist eine dünne, reißfeste und wasserdichte  Folie,
die in der Ersten Hilfe dazu verwendet wird, verunglückte Personen
vor Unterkühlung, Nässe oder Wind zu schützen.
www.medizell.de
Kompakt und Handlich dank Vakuumverpackung
Reflexcell - einzigartiges Material in 2 oder 3 lagiger Ausführung,
reflektiert die Körperwärme und schafft eine isolierende Schicht
aus warmen Luftzellen.
Einsatzmöglichkeiten - Selbstschutz, Outdooraktivitäten,
Professionelle Rettung sowie Nutzung beim Militär
(für Outdoor und Militär gibt es auch olivgrüne Varianten)



Rettungsdecke
Blizzard EMS Rettungsdecke - 3 lagig

Eine Rettungsdecke ist eine dünne, reißfeste und wasserdichte  Folie,
die in der Ersten Hilfe dazu verwendet wird, verunglückte Personen
vor Unterkühlung, Nässe oder Wind zu schützen.
www.medizell.de
Kompakt und Handlich dank Vakuumverpackung
Reflexcell - einzigartiges Material in 2 oder 3 lagiger Ausführung,
reflektiert die Körperwärme und schafft eine isolierende Schicht
aus warmen Luftzellen.
Einsatzmöglichkeiten - Selbstschutz, Outdooraktivitäten,
Professionelle Rettung sowie Nutzung beim Militär
(für Outdoor und Militär gibt es auch olivgrüne Varianten)


Kälte-Sofort-Kompresse

auch unter Ice-Pack , Coldpack oder Kühlkompresse bekannt.

Sofort wirkendes Kühlmittel, zum Einmalgebrauch, für die Notfallmedizin und Erste-Hilfe.
Die Kühlfunktion wird durch Druck auf einen Aktivierungspunkt ausgelöst.
Danach startet eine chemische Reaktion von Ammoniumnitrat mit Wasser.
Die entstehende Lösung kühlt stark aus und sorgt somit für den Kälteeffekt.



Ambu Spur Beatmungsbeutel mit
Tragetasche 
(aus Ex-Bundeswehrbeständen)
Der Beatmungsbeutel (auch Beatmungsgerät, Rubenbeutel oder Ambubeutel) ist ein Hilfsmittel bei der Beatmung
  von intubierten als auch nicht intubierten Patienten mit Atemstillstand oder insuffizienter Spontanatmung.
Dabei ersetzt der Beatmungsbeutel die Mund zu Mund- oder Mund- zu Tubus-Beatmung.




Guedeltuben, div. Größen

Der Guedeltubus, dient zum Offenhalten der Atemwege eines bewusstlosen, auf dem Rücken
liegenden Patienten, indem die Zunge vom Tubus auf den Unterkiefergrund gedrückt wird.
Dadurch wird das Zurückrutschen der Zunge in den Rachen verhindert.
Der Tubus wird nach Arthur Ernest Guedel, ein US-amerikanischer Anästhesist; 1883–1956) genannt, der
ihn 1933 vorstellte. Damit werden Kehlkopf und Luftröhre für das Ein- und Ausatmen von Luft frei gehalten.
Der Tubus bietet durch eine Röhre einem Teil der Luft den direkten Weg in den Rachen und die Luftröhre.



Case, Medical Instrument and Supply Set
(VersNr. 6545-00-912-9870, aus Ex-US-Armeebeständen)


 Case, Medical Instrument and Supply Set
"aufgeklappt"


Case, Medical Instrument and Supply Set
"Innenansicht"
Dieses Set ist mehr für Fortgeschrittene Nutzer geeignet und bringt mit 
ca. 2300 Gramm seinen Träger auch schon ganz schön ins Schwitzen.
Packmaß der Umhängetasche aus Nylon: ca. 250 x 200 x 170 mm

 
Verwundetenbergetuch  "Ausführung mit Anschnallgurten"
(VersNr. 6530-12-154-1793, aus Ex-Bundeswehrbeständen)
Die zivile Bezeichnung für diesen Gegenstand lautet: "Rettungstuch"
Denn nur Sachwerte und Tote werden geborgen, Verletzte hingegen werden gerettet !!!
Da es sich eigentlich nicht wirklich lohnt,  über den Sinn oder Unsinn solcher
Namensgebungen und Streitereien sich den Kopf zu zerbrechen, wollten
wir es hier auch nur kurz ansprechen und es dann auch dabei belassen. 



Einheitskrankentrage
(2 x faltbar)
Packmaß ca. 2.302 x 556 x 137 mm (Faltmaß ca. 990 x 130 x 175 mm);
Krankentrage gem. DIN 13 024; Farbe: Sani-grau;
Ausführung mit 2 Gleit- und 2 Rollenfüßen;
Nahtlose Aluminium-Vierkantprofile, hochbelastbar,

verriegelbare Stahlgelenke, Tragegriffe einschiebbar;
Patienten-Sicherungsgurte mit Schnellverschlüssen;
Abwasch- & desinfizierbarer Tragenbezug mit Kopftasche;
 


Fleecedecke
 
Größe 130 x 170 cm,
kuschelig weich, pflegeleicht, vielseitig einsetzbar;
Hervorragende leichtgewichtige Decke, zum Wärmeerhalt eines Verletzten.
Das Ganze für den Hammerpreis von nur 2,99 € bei KiK Textil-Discont.
(Die Decke gibt es natürlich auch in anderen Farben.)



Schaufeltrage
Die Schaufeltrage ist ein Hilfsmittel zur Bergung von verunglückten
Personen, bei denen eine Rücken- oder Wirbelsäulenverletzung nicht
ausgeschlossen werden kann.
Sie ist in der Länge teilbar und kann, ohne den Patienten zu bewegen,
von beiden Seiten unter die zu bergende Person geschoben werden.


Schaufeltrage, geöffnet
Die stabile Ausführung aus Aluminium ist bis 150 kg geprüft.
Die Schlösser an den Tragenteilen sind leicht zu öffnen,
halten aber auch großen Belastungen stand.
Die Schaufeltrage entspricht den Anforderungen nach EN 1865.



Schleifkorbtrage
(VersNr. 6530-12-169-3666, aus Ex-Bundeswehrbeständen)
Zur sicheren und patientengerechten Rettung aus unwegsamen Gelände.
Korbtragen kommen überall dort zum Einsatz, wo der Transport von Verletzten mit
herkömmlichen Transportmitteln wie Krankentragen oder Tragestühlen problematisch
ist. Egal ob beim Transport von Verletzten über steile, enge Treppen, auf Gerüsten und
Baustellen, in der Industrie, im Bergbau, auf Schiffen oder in Schächten.
Die Korbtrage ist immer ein wertvoller Transporthelfer.
Der Patient wird in das Rettungsgerät hinein gelegt und anschließend fixiert. Am
Seitenrand befinden sich hierfür mehrere Haltegurte. Durch ihre wannenähnliche
Form liegt der Patient leicht vertieft und so besser geschützt. Des weiteren können
dank der vielen Aussparungen, zum Tragen mehrere Kameraden gleichzeitig anpacken, was
dem Tragekomfort für den Patienten zu gute kommt und auch die einzelnen Helfer entlastet.



Schleifkorbtrage, Detail
Diese Rettungstragen kommen ursprünglich aus dem Bergbau.
Grubenschleifkorb war die Bezeichnung, weil in den engen und niedrigen
Gängen unter Tage die Trage über den Boden geschleift werden musste.
 


Führungsleinen
für die Schleifkorbtrage
1 x 20 Meter &  1 x 30 Meter
mit Sicherheitskarabiner


Wissenswertes und Interresantes, zur Ersten Hilfe
und der Rettung, zum Lesen u./o. zum Runterladen
gibt es hier:

http://publikationen.dguv.de/dguv/pdf/10002/i-8699.pdf.


Um Dein Wissen auf dem neusten Stand zu bringen oder auch
zu halten, besuch doch einfach einmal Kurse bei den 
einschlägig bekannten Rettungsdiensten in Deiner Nähe.
Ansprechpartner findest Du im Telefonbuch oder auch im Netz.

http://www.notfallmedizin.de/ldb/index.php?id=4

http://www.drk.de/angebote/erste-hilfe-und-rettung/erste-hilfe-online.html

http://www.johanniter.de/aus-und-weiterbildung/erste-hilfe-kurse/

http://www.malteser-kurse.de/

http://www.erstehilfe.de/


Unser Tip:
 Viele Firmen bieten für ihre Mitarbeiter kostenlose Erste Hilfe Kurse an.
Die Vorteile hier, für Dich, liegen klar auf der Hand.
Du lernst etwas !!! 
Dein Chef freut sich über Dein "Soziales Engagement" 
und bezahlt die Kursgebühren sowie Deinen Lohn !
Du bist während der Arbeitszeit mehrere Stunden auf einer
Schulung und die kostenfreie Verpflegung bei solchen Seminaren
ist auch oftmals besser als in der Firmeneigenen Kantine !
Billiger geht´s nimmer mehr !!!



Seite aktualisiert am 15.05.2017

Neuigkeiten  
  Hallo Seilsportler !

11.06.2017 Felsengarten Hessigheim - Höhlennotfall

28.05.2017 Felsengarten Hessigheim
Technische Übungen

21.05.2017 Werk-H

20.05.2017 SRHT Workshop

19.05.2017 SRHT Symposium
bei ECMS in Ahlen

13.05.2017 Felsengarten Hessigheim

10. bis 12.05.2017
RettMobil in Fulda
Europäische Leitmesse
für Rettung und Mobilität

07.05.2017 Werk-H
Rettung Spezial

06.05.2017 Tanja & Joe´s
Urbex-Spezial

30.04.2017 Urbex Spezial
Leiternsteig
Les Echelles de la Mort (F)

29.04.2017 Urbex Spezial
"Mundus subterraneus"
Grotte de la Malatier (F)

28.04.2017 Werk-H
Akram Spezial

02.04.2017 Urbex-Tagestour
"Höhlen, Felsen & Ruinen"

27.03.2017 Werk-H
Lale & Emilio Spezial

24.03.2017 Lehrgang ERHT
im Hause Bornack / Hochwerk Marbach

22.03.2017 Zu Gast bei MD-Textil

11. & 12.03.2017 Werk-H
Seilsportliches Wochenende

03.+04.03.2017 Night & Day
Übungen am Seil mit der
S+M+S-Connection aus KA

19.02.2017
Axel Spezial - Übungen in der SRT

12.02.2017 Einsteigerübungen
im Werk-H
Wir freuen uns mit Vanessa über ihre erbrachten Leistungen.
Weiter so !!!

05.02.2017 Retten & Bergen
Werk-H

22.01.2017 Aktion im Werk-H
Ausrüstungkontrolle und
technische Übungen

08.01.2017 seilsportlicher
Jahresbeginn im
Felsengarten Hessigheim
Pascal schafft den Einzug
in unsere "FaceFirst-Hall
of Fame". Glückwunsch !

29.12.2016 Werk-H
Urban Exploration

18.12.2016 Werk-H
Jahresabschluss

09.+10.12.2016 Filmprojekt
Starship Troopers - German Division,

08.12.2016 Klaus
im Hochwerk Marbach
Lehrgang "Hängetrauma".

13.11.16 Felsengarten Hessigheim. Den Seilsportlern Domenik & Sebastian gelingt der Einzug in unserer "FaceFirst-Hall of Fame"

12.11.2016 technische Übungen im Werk-H.

06.11.2016 Werk-H Rolf Spezial

04.11.2016 Neues Material
unter: Riggingplates

20.10.2016 Klaus & Lukas
im Hochwerk Marbach

16.10.2016 Urbex-Spezial
T5 Geocaching an einer
Brücke sowie einer Burgruine

25.09.2016 Werk-H
Einsteigerübungen

18.09.2016 Werk-H
Lehrgang mit Feuerwehrkameraden
der FFw Alt-Saarbrücken, Löschgruppe 11

11.09.2016 Werk-H
Jörg Spezial an der "Tortour 3"

28.08.2016 Werk-H
Neue Herausforderungen
für unsere Kandidaten

21.08.2016 Übungen im Werk
Wir freuen uns mit unseren Neueinsteigern Lea, Marisa, Hermann & Tobias über die gezeigten Leistungen.

20.08.2016 Benjamin Spezial

20. + 21. August 2016
jeweils ab 10.00 Uhr
Übungen im Werk

10.07.2016
Kistenklettern & Abseilübungen
im Werk-H

25.06.2016
Mundus subterraneus
Grotte de la Malatier - F
Peter & Klaus auf Höhlentour

13.06.2016
Einsteigerübungen im Werk

04.06.2016
Werk-Hassmersheim
Urbex & Nachtübung
 
Werbung  
  "  
Gedenken  
  Wir trauern um unseren Kameraden & Seilsportler Heinz , welcher am 10.09.2010 nach langer Krankheit verstarb.  
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=